Betrüger-Mails: Emotet klaut Dateianhänge für mehr Authentizität

Aufgepasst: Emotet hat dazu gelernt und versteckt sich nun in noch glaubhafteren Mails.

Vorsicht: 500 Euro Amazon-Geschenkkarte führt in Abo-Falle

Freuen Sie sich nicht zu früh, wenn Sie eine 500 Euro Amazon-Geschenkkarte in Ihrem E-Mail-Posteingang finden. Sie werden in eine Abo-Falle gelockt, denn dieses E-Mail stammt nicht von Amazon! Klicken Sie nicht auf den Link und verschieben Sie das E-Mail in den Spam-Ordner. Haben Sie auf den Link geklickt und Kreditkartendaten angeführt, wird Ihnen Monat […]

„Letzte Mahnung“: Ignorieren Sie diese betrügerische BAWAG-Mail!

BetrügerInnen senden derzeit vermehrt E-Mails im Namen der Bank „BAWAG P.S.K.“. Darin werden Sie aufgefordert einen neuen Dienst zu aktivieren, indem Sie Ihre Bankdaten auf einer gefälschten BAWAG-Seite eingeben sollen. Achtung, diese Daten landen direkt in den Händen der Kriminelle! „Letzte Mahnung“. So lautet der Betreff der gefälschten BAWAG P.S.K. E-Mail. Die E-Mail melden derzeit […]

Meldestellen

Hasspostings und Cyber Mobbing – ZARA Sie sind von Hasspostings oder Cyber Mobbing betroffen? Die Beratungsstelle  #GegenHassimNetz unterstützt Sie dabei, gegen Hass und Hetze im Internet vorzugehen. Sie bietet professionelle Beratung, Hilfe und Unterstützung für Betroffene von Hasskommentaren, Beschimpfungen, Cyber Mobbing und anderen Formen von psychischer und verbaler Gewalt im Netz. #GegenHassimNetz – ZARA Abzocke und Betrug Abzocke und Betrugsversuche sind im Internet an der Tagesordnung. Gerade beim Online-Shopping ist […]

Kleinanzeigenbetrug: Das können Opfer tun

Sie haben auf einer Kleinanzeigenplattform, wie ebay, willhaben und Co ein Produkt an einen Kriminellen verkauft? Sie haben den Betrug zu spät erkannt – das Paket wurde bereits aufgegeben? Mit ein wenig Glück, viel Recherche, Kommunikation und Hartnäckigkeit können Sie das Paket möglicherweise stoppen und wieder zurückbekommen!  BetrügerInnen nehmen auf Kleinanzeigenplattformen vor allem teure Produkte […]

„Ihre Site wurde gehackt“: Unternehmen werden per Mail erpresst

Zahlen Sie 3.000 USD in Form von Bitcoins oder der Ruf Ihres Unternehmens wird geschädigt. Damit drohen BetrügerInnen in einer aktuellen Welle von Erpressungsmails. Anstatt zu bezahlen, sollten Sie diese Mails einfach ignorieren! Sind Sie Unternehmer oder Unternehmerin und besitzen eine eigene Webseite? Wenn ja, kann es derzeit passieren, dass Sie ein Erpressungsmail erhalten. Darin […]